Alko-Polizist baut Unfall

2 Verletzte

(04.11.2019) Ein betrunkener Polizist hat in der Nacht auf Montag, in Tirol einen schweren Unfall verursacht. Der Beamte ist außer Dienst schwer alkoholisiert mit seinem Auto auf der Brennerbundesstraße unterwegs gewesen. Dabei dürfte er zwei Kollegen übersehen haben, die gerade eine Verkehrskontrolle durchgeführt haben. Während sich die beiden Beamten mit einem Sprung zur Seite retten konnten, ist der Alkolenker mit voller Wucht in das angehaltene Fahrzeug gekracht.

Alkotest positiv - Führerschein weg

Er selbst und die beiden Insassen des anderen Wagens sind dabei verletzt worden. Stefan Eder von der Polizei Tirol: „Die Frau musste aus dem Fahrzeug geborgen werden. Beim 55-jährigen Lenker wurde daraufhin ein Alkotest durchgeführt, der positiv verlaufen ist. Dem erheblich alkoholisierten Mann ist der Führerschein an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen wurde“.

Disziplinarverfahren eingeleitet

Wie stark er alkoholisiert war, wollte die Exekutive aus Datenschutzgründen jedoch nicht mitteilten. Der betrunkene Polizist ist außerdem vom Dienst suspendiert worden, gegen ihn wird ein Disziplinarverfahren eingeleitet.

Schüsse auf jüdische Volksschule

Unbekannte schießen auf Fassade

Brand in Neugeborenen-Klinik

7 Babys sterben

Mädchen (2) von Türe begraben!

Gmunden: Kind schwer verletzt!

Bad Goisern: Quadunfall

Mann (39) stirbt an Unfallort

Feuerwehrmann rettet Hund

Sprung in Donaukanal

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten