Kracher explodiert in Hand

16-Jähriger verletzt

(15.04.2019) Krasser Fall im Bezirk Lilienfeld in Niederösterreich:

Ein 16-Jähriger spielt in seinem Zimmer mit einem Kracher. Da explodiert der plötzlich. Der Bursche erleidet schwere Verletzungen an den Fingern und rennt zu seinen Eltern. Die Mutter leistet sofort Erste Hilfe. Die Rettung bringt ihn schließlich ins Universitätsklinikum St. Pölten. Woher der Bursche den Knaller hatte, ist noch unklar, so Polizeisprecher Johann Baumschlager:

"Beim Eintreffen der Polizei am Unfallsort ist der 16-Jährige unter schwerem Schock gestanden. Er hat auch zu dem genauen Unfall vorerst keine genauen Angaben machen können. Er ist über die Stiege gekommen, mit einer wirklich stark blutenden Hand. Die Mutter hat sofort erste Hilfe geleistet. Der Notarzt wurde gerufen und der Junge wurde sofort ins Spital gebracht."

Die Ermittlungen laufen.

G20-Treffen in Rio

Russischer Außenminister dabei

Baby zu Tode geschüttelt

Elias wurde nur 7 Wochen alt

Cofag: Benko will aussagen

Versteigerung läuft weiter

Kiffen in Deutschland?

Ab 1.April erlaubt

Streit um Polizisten Freispruch

Keine Konsequenzen?

Containerklassen für Wien

Platzmangel an Schulen

Krötensammler gesucht!

Naturschutzbund ruft auf

Auto wieder beliebter

Trotz Öffis und Umweltschutz