NÖ: Feuerwehrauto umgestürzt

Ein Toter, mehrere Verletzte

(26.04.2024) Schrecklicher Unfall heute in Neustift-Innermanzing (Bezirk St. Pölten)! Am späten Freitagnachmittag ein Feuerwehrauto umgestürzt. Laut Klaus Stebal vom Landeskommando Niederösterreich kam einer der Helfer dabei ums Leben. Ein Insasse wurde schwer, drei weitere wurden bei dem Crash leicht verletzt. Das Kfz war zu einem Einsatz unterwegs gewesen. Ein Notarzthubschrauber wurde angefordert.

Das Feuerwehrauto sei im Graben gelandet, sagte Stebal zur APA. Es dürfte in einer Kurve umgestürzt sein. Zwei der Helfer kamen unter dem Fahrzeug zu liegen. Dem Sprecher zufolge handelt es sich bei dem verunfallten Kfz um ein Hilfeleistungsfahrzeug 2 (HLF 2), das speziell für Waldbrände ausgerüstet ist. Unterwegs gewesen sein dürfte das Feuerwehrauto zu einem Verkehrsunfall.

Identität noch unklar

Die genauen Identitäten des Toten und der vier verletzten Männer waren zunächst unklar. Ebenso gab es keine genauen Angaben zur Gesamtzahl der Insassen in dem HLF 2. Stebal zufolge wurde ein Kriseninterventionsteam angefordert, um die Helfer an Ort und Stelle zu betreuen.

(APA/CD/fd)

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen