Wird Kickl FPÖ-Chef?

"Könnte heiß hergehen"

(07.06.2021) Setzt sich Herbert Kickl auf den Chefsessel oder gibt es da doch noch einen Gegenkandidaten? Die FPÖ stellt derzeit hinter verschlossenen Türen die Weichen für die Zukunft. Seit 8 Uhr Früh berät das Bundesparteipräsidium über die Nachfolge von Norbert Hofer. Gewählt werden kann der neue Parteichef erst am Sonderparteitag. Gut möglich aber, dass sich die Gremien schon heute auf Kickl festlegen.

Es könnte dabei aber durchaus zur Sache gehen, sagt Politikberater Thomas Hofer:
“Ich glaube schon, dass da einiges an Emotion drinnen ist. Dass es da auch eine echte Konfrontationsstellung zwischen dem Kickl- und dem Haimbuchner-Lager gibt. Haimbuchner ist der mächtigste Landeschef und er will eigentlich Kickl an der Parteispitze verhindern. Aber das wird sich möglicherweise nicht ausgehen, weil die Zeit gegen diese Strategie spricht und man auch nicht wirklich einen Gegenkandidaten zu Kickl hat.“

(mc)

Cobra-Affäre: Beamte versetzt

Nehammer Personenschützer

Kreiskys Cabrio versteigert

85.100€ für Ex-Kanzler-Auto

Schüssen in Einkaufszentrum

Mehrere Opfer in Kopenhagen

Kind stürzt aus 29. Stock

USA: Tragischer Fenstersturz

Dolomiten: Eisplatte löst sich

Sechs Tote, zahlreiche Vermisste

Toter in Tiroler-Bachbett

Passanten finden 46-Jährigen

Hüpfburg-Unfall

Fünf Kinder schwer verletzt

Mordalarm in Vorarlberg

Tatverdächtiger festgenommen