Pflanze sorgt für Gift-Alarm in Graz

(01.06.2016) Graz kämpft gegen “Poison Ivy“. Gemeint ist nicht die Comicfigur aus dem Batman-Universum, sondern eine hochgiftige Pflanze, die auf einem Privatgrundstück im Westen der Stadt entdeckt worden ist.

Es handelt sich um den kletternden Gift-Sumach, besser bekannt als Poison Ivy. Eine Berührung löst extreme Hautreaktionen aus. Es ist das erste Mal, dass die Pflanze in Österreich entdeckt worden ist. Niemand weiß, warum sie auf dem Grundstück wächst. Das Gebiet ist abgesperrt worden, die Pflanze muss fachgerecht entsorgt werden, sagt Wolfgang Hübel, der Sicherheitsmanager der Stadt Graz.

Niemand weiß, warum die Pflanze auf dem Grundstück wächst. Ob sich in der Umgebung noch weitere Exemplare befinden, kann noch nicht ausgeschlossen werden. Bislang wurde aber nichts gefunden.

Bildschirm vs. Sprache

Handys schlecht für Kinder

ESC: Kaleen Video ist da!

Nach Startproblemen

Kommt eine globale Währung?

Der Faktencheck

Trabi Comeback?

Klimaschutz: Fehlanzeige

Härte gegen Russland?

Kogler will mehr Sanktionen

Strafmündigkeit senken?

Jugendbande schlägt zu

Bub (6) tot in Güllegrube!

Am Bauernhof abgestürzt

Trump darf antreten!

Vorwahl in Colorado