OMG: Horror-Clowns auch bei uns

(20.10.2016) Jetzt werden offenbar auch wir Österreicher von Horrorclowns verfolgt! In den USA geht bereits seit Wochen die Angst um: Immer wieder verkleiden sich Scherzkekse als gruselige Clowns und erschrecken Passanten. Jetzt leider auch in Österreich. In der Oststeiermark soll ein Unbekannter im Clownskostüm im Lichtschein einer Laterne rumgestanden sein und einen Autofahrer erschreckt haben. In Wien sollen Clowns am Praterstern sogar mit einer Machete rumgefuchtelt und auf einem Spielplatz im Park ein Kind erschreckt haben. Auch in Kärnten und Niederösterreich wurden bereits welche gesichtet.

Das sind keine Lausbubenstreiche, du machst dich als Grusel-Clown strafbar. Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
“Wer verkleidet auf die Straße geht, um andere zu erschrecken, der muss mit Konsequenzen rechnen. Sollte sich jemand verletzten, dann wird der Clown in die Ermittlungen wegen Körperverletzung einbezogen. Auch wenn sich niemand verletzt, kann man wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit ermitteln.

Buben pfuschen an Signalanlage

Züge mit Notbremsungen

Trump vs. Biden: Wer gewinnt?

Countdown zur US-Wahl

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty