Frau (55) von Hund attackiert

Bullterrier nicht angeleint

(06.09.2019) Hundebiss in Klagenfurt! Eine 55-jährige Frau ist gestern in der Stadt am Kreuzbergl mit ihrem Hund spazieren gegangen, als sie plötzlich von einem nicht angeleinten Bullterrier attackiert und in den Oberschenkel gebissen wird.

Mario Nemetz von der Polizei Kärnten sagt dazu: „Nachdem sich der Kampfhund in den Oberschenkel der Dame verbissen hat, ist dann der vermeintliche Besitzer des Hundes gekommen, hat ihn dort weggezerrt, ihn angeleint und ist dann geflüchtet. Wir wissen zur Zeit also nicht, wer der Mann ist."

Die Frau wurde bei der Hundeattacke unbestimmten Grades verletzt.

Mord in Oberösterreich?

Kinder finden Leiche

AUA streicht wieder 150 Flüge

Betriebsversammlung am Freitag

Erster Raser gibt Auto ab

Mit 114 km/h erwischt

Harte Strafen gegen Rapid

7 Rapidler werden gesperrt

Taylor Swift in der Kritik

Deal sorgt für Ärger in Asien

Bildschirm vs. Sprache

Handys schlecht für Kinder

ESC: Kaleen Video ist da!

Nach Startproblemen

Kommt eine globale Währung?

Der Faktencheck