Job-Absage wegen Tattoo: Geht das?

(28.09.2015) Hast du Tattoos und Piercings und bist bei einem Bewerbungsgespräch deswegen schon einmal abgelehnt worden? Dann geht´s dir wie der 27-jährigen Claire Shepherd aus Wales. Sie hat zwar das Telefon-Casting für ihren Traumjob bestanden, wird aber beim persönlichen Bewerbungsgespräch nach nur wenigen Minuten wieder nach Hause geschickt. Der Grund: Ihre zahlreichen Tätowierungen.

AK-Arbeitsrechtsexpertin Irene Holzbauer:
"Für eine Klage dagegen gibt es keine rechtliche Grundlage, weil es nur sehr wenige Diskriminierungsgründe gibt, gegen die man etwas unternehmen kann. In diesem Fall ist es so, dass der Kandidat einfach als ungeeignet erscheint und eine Ablehnung erhält. In der Regel erfährt man auch nicht, warum man abgelehnt wurde. Das könnte zum Beispiel auch der Fall sein, wenn ich mit der falschen Kleidung erscheine."

Keine Arbeitslose 'Neu'!

Verhandlungen gescheitert!

Schwerer Unfall in Wien

Lieferwagen kracht in Tram!

mRNA-Impfstoff für Grippe!

Wird in USA entwickelt

Gratis-Tampons an Schulen

Forderung in Vorarlberg

Heute Urteil im Fall Leonie!

Gegen Abend erwartet

Sensation: Deutschland out!

WM-Trauma von 2018 wiederholt

Drogenalarm bei Mädchen

Für Pillen in fremde Wohnungen

Zu schön um wahr zu sein

Harry Styles und Kylie Jenner