"Rosetta": Weltraummission endet

(30.09.2016) Die Weltraummission „Rosetta“ neigt sich dem Ende zu. Heute wird die Raumsonde gezielt auf den Kometen „Tschuri“ stürzen und damit ihre rund 8 Milliarden Kilometer lange Reise abschließen. Seit 2 Jahren begleitet sie ja den Kometen in einer der wohl spektakulärsten Missionen der europäischen Raumfahrt. Denn: Mit der Landung auf dem Kometen hat der Landeroboter von Rosetta im November 2014 Weltraumgeschichte geschrieben. Jetzt wird die Mission beendet.

In den letzten Stunden sollen noch neue Daten gewonnen werden, sagt Weltraumforscher Wolfgang Baumjohann:
"Man kommt jetzt noch viel näher an den Kometen ran. Das heißt: Bis 2 Kilometer Höhe wird man noch Daten aufnehmen können und die können dann auch noch zurückgeschickt werden. Zum Beispiel hat Rosetta auch eine sehr gute Kamera und wenn man jetzt ganz nah rankommt, dann kann man die Oberfläche des Kometen mit dieser Kamera fotografieren. Da kann man sich beispielsweise auch diese Löcher auf der Oberfläche anschauen. Dadurch erhofft man sich, Dinge zu entdecken, die man vielleicht noch nicht gesehen hat."

Schau dir die ganze Landung auf rosetta.esa.int oder auf YouTube im Live-Stream an!

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung

Kurz-Einvernahme geleakt

Teile durchgesickert

Ansage an die Royal Family

Dramatischer Trailer

Missbrauchsfall an Wiener Schule

Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion