Nach 17 Jahren endlich vereint

Mutter und Tochter treffen sich

(22.01.2019) Ein schicksalhaftes Wiedersehen hat sich in den USA abgespielt! 2001 muss Gina ihre Tochter Kalyn schweren Herzens zur Adoption freigeben. Sie sucht damals nach passenden Eltern und wird schnell fündig: Ein Paar, das nur sechs Wochen nach der geplanten Geburt von Kalyn selbst einen Jungen zur Welt bringen wird, scheint geeignet zu sein. So können die beiden gemeinsam aufwachsen!

Gina hält Kontakt zu den Adoptiveltern. Alles, was sie jedoch von ihrer Tochter zu sehen bekommt, sind Fotos, denn persönlich lernt sie ihr Kind nie kennen. In der Zwischenzeit bekommt sie drei eigene Kinder, die alle von ihrer Schwester wissen.

Wie es das Schicksal will, ist Gina mit ihrer Tochter Evie gerade bei einer Tanzprobe, als Evie plötzlich auf ein Mädchen außerhalb des Raumes aufmerksam wird. Sie erkennt ihre Schwester, da schon jahrelang ein Foto von Kalyn in ihrem Zimmer hängt. Da entdeckt auch Gina ihre Erstgeborene, die sie vor 17 Jahren zum letzten Mal gesehen hat.

Was für eine emotionale Story! Kalyn beschreibt das Zusammentreffen mit ihrer biologischen Mutter als eine positive Erfahrung, und sie möchte die Beziehung zu deren Familie weiter vertiefen. Es sei das Beste gewesen, ihre Mutter so kennen zu lernen. Die beiden sind in Kontakt und wollen sich jetzt weiter sehen. Wie schön!

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game