Achtung: Schnee und Glatteis

ÖAMTC gibt Tipps

(13.11.2019) Heute war es so weit: Wintereinbruch im Süden und Westen! Auf vielen Straßen gibt es deshalb Eis und Schnee. Der ÖAMTC erinnert dich an die wichtigsten Regeln bei solchen Verhältnissen.

Halte genügend Abstand zum Vordermann und fahre nicht zu schnell! Oft wird die Geschwindigkeit nämlich unterschätzt. Bei Schneefahrbahn halbiere am besten deine Geschwindigkeit. Aufgrund der winterlichen Verhältnisse verlängert sich auch der Bremsweg. Auf eisigen Straßen muss man sogar um 70 Prozent langsamer fahren, damit der Bremsweg unverändert bleibt. Deshalb: Geschwindigkeit reduzieren!

Pass auch bei Überholmanövern auf! Fahre vorausschauend und behalte die Straße im Blick. Plane beim Überholen einen größeren Abstand zum entgegenkommenden Fahrzeug ein. Beim Überholvorgang selbst lenke, bremse und beschleunige gefühlvoll und vorsichtig. Besonders beim Spurwechsel oder in Kurven können abrupte Fahrmanöver zu einem Ausbrechen des Fahrzeugs führen.

Wenn du noch keine Winterreifen montiert hast, lass dein Auto stehen! Die Bodenhaftung verschlechtert sich nämlich aufgrund von Glatteis und Schnee. Das ändert wiederum das Lenkverhalten deines Wagens.

Falls du trotz dieser Tipps ins Schleudern kommst, nimm den Fuß vom Gaspedal! Schalte dann in den Leerlauf und lenke in die gewünschte Fahrtrichtung. Dabei soll der Blick immer in die Fahrtrichtung gehen, denn: Wohin man blickt, dorthin lenkt man auch.

Vorsicht auch bei Schneeverwehungen! Man weiß nie, ob der Schnee weich und pulvrig oder hart gefroren ist. Deshalb solltest du Verwehungen am besten umfahren. Dazu kannst du die Gegenfahrbahn nutzen, vorausgesetzt du gefährdest keine anderen Verkehrsteilnehmer. Wichtig dabei ist, dass du das Lenkrad mit beiden Händen festhältst. In solchen Verwehungen besteht nämlich die Gefahr, dass das Auto stark zieht, ähnlich wie bei Seitenwind.

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück