Nein zur Legalisierung von Cannabis

(31.10.2014) Ein klares „Nein“ zur Legalisierung von Cannabis! Die Österreicher wollen kiffen nicht legal machen. In den vergangenen Tagen haben die NEOS mit diesem Wunsch ja für Wirbel gesorgt. 66 Prozent der Österreicher halten von diesem Vorschlag aber nichts, das zeigt eine Umfrage des Humaninstituts. Die Hauptangst der Befragten ist, dass Jugendliche bei einer Legalisierung von Cannabis endgültig keine Hemmungen mehr haben, die Droge zu probieren.

Daniel Witzeling vom Humaninstitut:
"Sie sehen generell für die Gesamtgesellschaft negative Auswirkungen. Sie haben Angst, dass dann überall kiffende Menschen herumstehen. Und damit verbunden ist auch die Angst, dass Drogen damit salonfähig gemacht werden. Also dass nach Cannabis in der Gesellschaft die nächsten Schritte auch noch gemacht werden."

Als Einstiegsdroge wird Cannabis - trotz der allgemeinen Ablehnung - aber trotzdem nur von 32 Prozent der Befragten gesehen. Legalize ja oder nein? Sag uns deine Meinung auf unserer kronehit.at News-Update Facebook-Seite!

Stefan Kraft holt Gold!

Weltmeister auf Großschanze

„Schwebendes" Schiff

vor Englands Küste

Lieferverzögerung bei Selbsttests

Apotheken warten auf Lieferung

Paris: Künstler protestieren

besetzen Odéon Theater

Ex-Freundin angezündet

Mordversuch in Wien

AstraZeneca jetzt auch für Ältere

Freigabe vom Impfgremium

Einkaufs-Revolution

„Click & Collect" mit Sonntagsoption

Feuer in Judenburg: 2 Tote

Paar stirbt in Wohnung