Piloten legen Air Berlin lahm!

(12.09.2017) Piloten legen Air Berlin lahm! Fast alle Maschinen der insolventen Airline bleiben derzeit am Boden, schon 127 Flüge sind ausgefallen. Darunter auch Maschinen von AUA und Eurowings, die von Air Berlin betrieben werden. Auch Flüge von und nach Wien sind betroffen. Laut Air Berlin sollen betroffene Passagiere nicht zum Flughafen kommen, sondern online den Status ihres Fluges checken.

Grund für die vielen Ausfälle ist offenbar ein Streik der Piloten, sie melden sich krank, weil sie Angst um ihre Existenz haben.

N24-Reporter Michael Wüllenweber berichtet vom Flughafen Berlin-Tegel:
"Die Langstrecken, zum Beispiel in die Karibik, werden ab dem 24. September komplett eingestellt. Davon sind natürlich viele Piloten betroffen. Da gibt es diese Ängste, massive Einkommenseinbußen hinnehmen zu müssen oder vielleicht sogar den Job zu verlieren."

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs

Italien: Neue "Blitzer"-Regeln

Warnschilder vor Radarfallen

Sex mit 12-Jähriger: Prozess

Polizist in Graz vor Gericht

Schwerer CO2-Unfall in Salzburg

Drei Verletzte

Reparaturbonus auch für Fahrräder

Fortführung bis 2025

Sturz im Supermarkt inszeniert

freche Aktion von Britin

Paparazzi-Hater

Kim K´s Sohn ist aggro!