Wirbel um Pornos im Cockpit

(07.10.2014) Eine kanadische Fluglinie kämpft gegen Porno-Piloten. Seit Jahren werden im Cockpit der Air Canada auf Las Vegas-Flügen immer wieder Schmuddelhefte gefunden. Schon vor sechs Jahren hat sich eine Pilotin darüber beschwert. Seitdem ersucht die Airline ihre Piloten immer wieder per Memo, keine Pornos ins Cockpit mitzunehmen - aber vergeblich. Manche Piloten tun es immer noch. Gefährlich, sagt Daniel Slunder von der kanadischen Pilotenvereinigung in einem TV-Interview:

„Man muss sich in einem Flugzeug immer darauf konzentrieren, was man tut. Wenn man diese Hefte liest, wird man komplett abgelenkt, ist nicht aufmerksam. Dann können Dinge schiefgehen und es fällt einem einfach nicht auf.“

Was sonst noch so lustiges im Cockpit passiert:

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen