Räuber und Gendarm-Spiel

Plastikwaffen sorgen für Aufruhr

(12.12.2019) Nach den angeblichen Hinrichtungs-Spielen in Leoben hat die Polizei jetzt ermittelt. Zu Wochenbeginn hat es ja Medienberichte gegeben, eine Bubengruppe hätte mit echt aussehenden Waffen in der steirischen Stadt eine Hinrichtung nachgestellt.

Die Beamten haben die Buben jetzt dazu befragt, so Polizeisprecher Markus Lamb:

„Die Buben gaben an, 'Räuber und Gendarm' gespielt zu haben - durchaus auf moderne Art. Sie haben mit Spielzeugwaffen, die wirklich rundum aus Plastik bestehen, mit Schaumstoffgeschossen die Räuber gejagt und haben dabei auch Halloween-Masken verwendet. Eine Passantin hat sich erschrocken und hat die Jugendlichen daraufhin auch angesprochen.“

Strafbare Handlungen liegen nicht vor. Der Vorfall wurde jedoch der Jugendwohlfahrt gemeldet.

Messerangriff auf Schüler!

Kinder (9,14) schwer verletzt!

TikTok vs. Universal

Songs fliegen raus!

"Schreitag" in Österreich

Aktion gegen Femizide

Tote Tiere in Umweltschule

Zwei Buben festgenommen

Banken mit enormen Gewinnen

Wir zahlen mit durch Zinsen

Ratte legt Flug lahm

3 Tage Verspätung!

EU: PS-Beschränkung für Junge?

Mehr Sicherheit auf den Straßen?

AK-Test: Achtung Zucker-Falle!

Kekse für Babys viel zu süß!