Schlangenalarm bei Pornorazzia

Verurteilung!

Schlangenalarm bei einer Porno-Razzia! In Oberösterreich wird die Polizei auf ein Paar aufmerksam, das Kinderpornos runtergeladen hat. Bei der Razzia wird in der Wohnung zudem ein illegaler Reptilienzoo entdeckt. Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:

„Die haben verschiedenste Exoten gehalten zum Beispiel 26 Könipythons, elf Leopardenghekos, Tigerpythons und viele mehr. Diese Tiere waren in viel zu kleinen Aufzuchtboxen untergebracht, durften nicht in artgerechten Terrarien leben und haben auch kaum Wasser bekommen.“

Die beiden übernehmen zwar die Verantwortung für die Tierquälerei und den Besitz der Kinderpornos. Das Pärchen gibt aber an, dieses nicht selbst heruntergeladen zu haben. Sie hätten ihr Tablet und ihre Handy verliehen gehabt und nichts davon gewusst.

Gestern ist das Paar rechtskräftig zu fünf Monaten bedingter Haft und einer Geldstrafe verurteilt worden.

Bub (3) gerät in Maschine

Arm muss amputiert werden

Brexit-Entscheidung vertagt

Austrittsdatum wieder offen

Horror-Keime in Hundefutter

Antibiotika völlig wirkungslos

Auf Dating-Portalen abgezockt

Frau fällt auf 2 Gauner rein

Messerattacke von Wullowitz

Auch zweites Opfer gestorben

Handy = Beziehungskiller

Probleme im Schlafzimmer

Wohnen wie Barbie?

Airbnb macht das möglich

Bub (2) erschoss sich selbst

Tragödie in den USA