Schlangenalarm bei Pornorazzia

Verurteilung!

Schlangenalarm bei einer Porno-Razzia! In Oberösterreich wird die Polizei auf ein Paar aufmerksam, das Kinderpornos runtergeladen hat. Bei der Razzia wird in der Wohnung zudem ein illegaler Reptilienzoo entdeckt. Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:

„Die haben verschiedenste Exoten gehalten zum Beispiel 26 Könipythons, elf Leopardenghekos, Tigerpythons und viele mehr. Diese Tiere waren in viel zu kleinen Aufzuchtboxen untergebracht, durften nicht in artgerechten Terrarien leben und haben auch kaum Wasser bekommen.“

Die beiden übernehmen zwar die Verantwortung für die Tierquälerei und den Besitz der Kinderpornos. Das Pärchen gibt aber an, dieses nicht selbst heruntergeladen zu haben. Sie hätten ihr Tablet und ihre Handy verliehen gehabt und nichts davon gewusst.

Gestern ist das Paar rechtskräftig zu fünf Monaten bedingter Haft und einer Geldstrafe verurteilt worden.

Polizeigewalt bei Klima-Demo

Aktivist vor Gericht

Wieder Hitze: Heißester Sommer?

"Es deutet viel darauf hin"

Mega-Schnäppchen auf Amazon

12.000-Euro-Produkt für knapp 100

Berlin bekommt Bums-Boxen

Schäferstündchen am Straßenrand

Erster DJ im Weltall!

WCD schickt ihn auf ISS

15 Tonnen Eis schmelzen davon

Verrückter Vorfall in Deutschland

Katze löst schweren Crash aus!

In Salzburg

Test: Instagram ohne Likes

Schluss mit Konkurrenzkampf?