Niklasdorf: Schweres Zugunglück

(12.02.2018) Schweres Zugunglück im steirischen Bezirk Leoben! Am Bahnhof Niklasdorf sind heute Mittag zwei Personenzüge zusammengekracht. Ein Cityjet der ÖBB hat dabei die seitliche Verkleidung eines EuroCitys komplett weggerissen.

Niklasdorf: Schweres Zugunglück 1

Ein Zug ist in der Folge entgleist. Eine Frau - sie war vermutlich im EuroCity - ist bei dem Unglück ums Leben gekommen. 22 weitere Menschen wurden verletzt, unter ihnen sind auch drei Kinder.

Lukas Kundigraber vom Roten Kreuz:
"Das Rote Kreuz ist mit 19 Rettungsfahrzeugen und zwei Notarzt-Einsatzfahrzeugen vor Ort. Weiters sind 20 weitere Fahrzeuge zusätzlich bereit."

Niklasdorf: Schweres Zugunglück 2

Die Südbahnstrecke ist derzeit zwischen den Bahnhöfen Leoben und Niklasdorf unterbrochen. Die ÖBB haben einen Schienenersatzverkehr zwischen Bruck und Leoben eingerichtet.

Bahnstreik am Montag

Schüler sind entschuldigt

Zwei Festnahmen in St. Pölten

nach Schüssen

"Beendet den Lockdown"

Proteste in China

Wrabetz neuer Rapid Präsident

Ex-ORF-Chef erhält 87,7%

Auf Tankwaggon geklettert

16-Jähriger in Lebensgefahr

Tausende Nackte in Sydney

Für tolle Aktion!

St.Pölten: Polizist angeschossen

Täter flüchtig

Sohn überfährt Mutter!

Fatale Verwechslung