Mega-Busunglück im Burgenland

(28.04.2017) Schweres Busunglück im Bezirk Oberwart im Burgenland! In der Früh crasht ein Stockautobus bei einer Kreuzung in einen mobilen Kran - offenbar mit ziemlicher Wucht. Die Unfallursache ist noch unklar. Sechs Personen werden in dem Bus eingeklemmt.

Die Feuerwehr muss sie mit schwerem Gerät herausschneiden. Insgesamt werden laut aktuellsten Polizei-Infos 15 Businsassen verletzt, drei davon schwer. Einige waren sogar bewusstlos.

Oliver Class von der Feuerwehr Großpetersdorf:
"Die Insassen waren hauptsächlich Erwachsene, die nach Wien wollten. Darunter waren auch einige Teenies, aber keine Kinder. Die Verletzten wurden mit dem Hubschrauber und der Rettung ins Krankenhaus Oberwart gebracht."

Ein Alko-Test ist bei beiden Fahrern negativ verlaufen!

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen