Tschetschenische Sittenpolizei

6 Verhaftungen

(13.08.2020) In Österreich treiben tschetschenische Sittenwächter ihr Unwesen! Wie die Polizei heute mitteilt, sind bereits Mitte Juni fünf Männer und eine Frau in Wien und Linz verhaftet worden. Sie sollen tschetschenische Frauen und Mädchen, die sich ihrer Meinung nach zu westlich verhalten haben, bedroht haben. Es soll auch zu Gewalttaten gekommen sein.

Die mutmaßlichen Opfer berichten, dass beispielsweise ein Foto in Badebekleidung oder eine Beziehung zu einer nicht tschetschenisch stämmigen Person ausgereicht hat, um in den Fokus dieser Gruppierung zu geraten. Neben den sechs Festnahmen haben die Beamten Mobiltelefone, (vermutliche Kommunikationsmittel zur Organisation in bestimmten Messenger Diensten), diverse Gas- und Schreckschusswaffen sowie € 5000,- Bargeld sichergestellt. Die mutmaßlichen Täter sind wegen zahlreicher strafrechtlicher Delikte angezeigt worden.

Die Polizei geht davon aus, dass es sowohl weitere Opfer als auch weitere Täter gibt. Die Ermittlungen laufen.

(gs/mt/apa)

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona