NÖ: Frontalcrash in Baden

5 Verletzte!

(12.09.2022) Fünf Insassen sind bei einer Pkw-Frontalkollision am Sonntagnachmittag in Trumau (Bezirk Baden) verletzt worden. Ein 46-Jähriger aus dem Bezirk Bruck a.d. Leitha, in dessen Auto sich auch eine 51-Jährige und sein 14-jähriger Sohn befanden, dürfte laut Polizei aufgrund regennasser Straße auf die Gegenfahrbahn geraten sein. Das Kfz stieß gegen den Pkw eines 52-Jährigen aus dem Bezirk Baden, der mit seiner 53-jährigen Frau unterwegs war. Der Notarzthubschrauber stand im Einsatz.

Zum Frontalzusammenstoß kam es kurz vor 16.00 Uhr am Ende einer Kurve auf einer Landstraße zwischen Moosbrunn und Trumau. Die beiden Lenker und die 51-Jährige mussten von der Feuerwehr befreit werden, teilte die Polizei am Montag mit. Der 52-Jährige wurde mit schweren Verletzungen vom Hubschrauber ins Spital geflogen. Im Einsatz stand "Christophorus 3", bestätigte die Polizei auf Anfrage Medienberichte. Die anderen vier Verletzten wurden ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

(MK/APA)

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück

Auf Baum und Kranz verzichten?

Umfrage: Jeder zweite Mann!