NÖ: Illegale Krebsmedikamente?

(16.08.2017) Fälschungsverdacht bei Krebsmedikamenten in Niederösterreich! Ein Unternehmen aus Fischamend hat da angeblich ohne Zulassung ein Arzneimittel für die Blutkrebstherapie auf den Markt gebracht. Das illegale Medikament soll aus Indien stammen und wurde österreichischen Spitälern angeboten, geliefert und in den betroffenen Krankenhäusern wahrscheinlich auch verwendet.

Von der Medizinmarktaufsicht heißt es heute, dass der Verdacht der Arzneimittelfälschung bestehe. Ein sofortiger Rückruf der Packungen wurde bereits angeordnet. Über Nebenwirkungen ist derzeit nichts bekannt.

Nasa lenkt Asteroiden ab!

Dart Mission erfolgreich!

7 Tote Frauen im Jahr 2024

Politik sucht Antworten

Baby schwer misshandelt!

Nur 17 Monate für Vater?

Ungarn lässt Schweden gewähren

Was bedeutet der Nato Beitritt?

Erfolgreichste ballsaison

Besucher- und Umsatzrekord

Jugendkriminalität wird brutal

Polizei bildet Arbeitsgruppe

Mutter (33) stirbt in Flammen

Wohnhausbrand in Salzburg

Klimademo auf A23

Zorn im Frühverkehr