Notstand in Neu-Delhi

Smog lähmt gesamte Stadt

(04.11.2019) Bereits seit Freitag findet in den Schulen kein Unterricht statt, viele der Baustellen haben ihren Betrieb vorerst eingestellt. Viele Flüge können weder starten noch landen. Partielle Fahrverbote wurden verhängt. Die indische Hauptstadt Neu-Delhi und andere Regionen im Norden Indiens sind im Ausnahmezustand.

ABB1118 1

Sorge um Taj Mahal

In Neu Delhi steht das öffentliche Leben so gut wie still. Die Stadt erstickt regelrecht im Smog. Über die Millionen-Metropole legt sich jedes Jahr im Winter eine Smogglocke. Doch der Ausnahmezustand diese Jahr sei so schlimm, dass sich Behörden mittlerweile sogar um den Marmor des berühmten Taj Mahals sorgen. Zum Schutz des Mausoleums brachten die Behörden einen Luftreiniger, um das wichtigste touristische Wahrzeichen Indiens zu schützen.

ABB0620

Die enorme Luftverschmutzung wird in der Regel durch Fahrzeug- und Industrieabgase sowie durch Rauch, der beim Abbrennen abgeernteter Felder entsteht, verursacht. Insbesondere Letzteres hat die Situation in den vergangen Jahren enorm verschlimmert. Bauern der Nachbarbundesstaaten halten sich nicht an die Verbote, mittlerweile drohen ihnen zahlreiche Gerichtsverfahren.

ABB1143

Gesundheitsnotstand in Kejriwal

Im Rahmen eines nationalen Gesundheitsnotstands hat sich die Regierung für ein Fahrverbot für die Hälfte der Autos in der Millionenstadt Kejriwal entschieden. Laut Medienberichten sind bis zu vier Millionen Fahrzeuge betroffen. Außerdem werden Atemschutzmasken an Schulkinder verteilt. Die Autofahrverbote sollen vorerst bis 15. November gelten.

Drillinge im St.Josef Spital

Aller guten Dinge sind drei

Fonduegabel-Angriff in Tirol

Schwere Körperverletzung

Vergewaltigung: Taxler in Haft

Fahrgast (19) missbraucht?

Taxler hat Frau vergewaltigt?

Vorwürfe in Graz

Impfstoff gegen Coronavirus?

Ab April im Test

Feige Gruppenattacke in Linz

20-Jähriger schwer verprügelt

Thiem im Rio-Viertelfinale

Nach Schwerarbeit

CO-Austritt: Kind bewusstlos

im Bad gefunden