Nur noch geimpftes Personal

Bei Wizz-Air

(01.09.2021) Die ungarische Billigfluggesellschaft Wizz Air will vom 1. Dezember an bei ihren Flügen nur noch Mitarbeiter einsetzen, die vollständig gegen Corona geimpft sind.

Das gelte sowohl für die Piloten als auch für die Flugbegleiter, teilte das Unternehmen mit Sitz in Budapest am Mittwoch mit. In Ausnahmefällen müssten sich Betroffene regelmäßigen Antigen- oder PCR-Tests unterziehen.

Die australische Airline Qantas sowie die Schweizer Lufthansa-Tochter Swiss hatten angekündigt, zum 15. November eine Corona-Impfpflicht für ihr fliegendes Personal einzuführen.

Beim Mutterkonzern Lufthansa sowie bei den Austrian Airlines (AUA) gibt es keine Impfpflicht. Bei der Lufthansa will man die Crew-Impfungen über Betriebsvereinbarungen erreichen, bei der AUA haben laut internen Umfragen bereits rund 90 Prozent aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Corona-Impfung.

(APA/FJ)

Familien: Essen kaum leistbar

Schuldnerberater schlagen Alarm

Hitze: 48 Tote in Mexiko-Stadt

Verheerende Temperatur-Rekorde

Pferdesport: Reiterin stirbt

Tödlicher Sturz bei Turnier

Auto-Reparaturen immer teurer

AK-Preischeck in Werkstätten

Teenie-Raser: Autos futsch

3 Fahrzeuge abgenommen

Mehr als 2.000 Menschen verschüttet

in Papua-Neuguinea

Ofner gewinnt Skandalmatch

Sieg bei French Open

Schüsse auf jüdische Volksschule

Unbekannte schießen auf Fassade