‚Objekt 21‘: Heute Urteil

(04.11.2013) Mit Spannung werden heute in Wels die Urteile gegen sieben Mitglieder des rechtsradikalen Netzwerks ‚Objekt 21‘ erwartet.

Prozessbeobachtern hat im Laufe des Verfahrens nicht nur einmal der Atem gestockt! Mehrere Zeugen haben vor Gericht erschreckende Details über das Neonazi-Netzwerk preisgegeben: Das Vereinslokal in Vöcklabruck soll einem Hitler-Museum geglichen haben. Um in der Hierarchie innerhalb des Vereins aufzusteigen, habe man kriminell sein müssen. Die sieben 23 bis 33 Jahre alten Angeklagten bekennen sich zur Wiederbetätigung nicht schuldig. Die beiden Hauptangeklagten haben nur zugegeben, illegal Waffen besessen zu haben. Den Männern drohen bei einer Verurteilung bis zu zehn Jahre Haft.

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst