Ölfilm auf der Donau

Arbeiten dauern an

(10.03.2021) Ein Ölfilm auf der Donau hält die Feuerwehren in Aschach (Bezirk Eferding) seit Dienstagabend auf Trab. Ein Spaziergänger bemerkte ihn um 17.15 Uhr beim Kraftwerk Aschach und die Feuerwehr alarmiert. Diese begann mit drei Booten, Sperren zu errichten, um das Öl aufzufangen. Weitere Ölstützpunkte umliegender Feuerwehren wurden verständigt. Vier Wehren mit rund 60 Personen waren am Abend vier Stunden im Einsatz, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando Urfahr Umgebung.

Donau Einsatz

Heute waren zwei Feuerwehren dabei, den restlichen Ölfilm im Bereich des Kraftwerks zu binden. "Das wird noch dauern", sagte der Kommandant der FF Landshaag, Gerald Fattinger, zur APA. Der Kraftwerksbereich sei abgesichert, sodass kein Öl mehr auf den restlichen Fluss gelange. Das Öl dürfte vermutlich durch einen technischen Defekt im Kraftwerk ins Wasser gekommen sein. Polizei, Wasserrechtsbehörde und Kraftwerksbetreiber sind noch mit der Ursachenfindung beschäftigt.

(fd/apa)

Ariana Grande in Angst

Stalker bricht bei ihr ein

Grüner Welpe geboren

Wie geht sowas?

Drahtzieher: Ibiza-Video

Verfahren eingestellt

Mädchen fällt 2x aus Fenster

Im Abstand von 3 Tagen

Mistelbach: Motorradunfall

Ehepaar tödlich verunglückt

Wachmann mit Zelt entsorgt

Bagger räumt Festival

Hitzewelle belastet

auch unsere Wohnqualität

Unwetter: Vermisster lebt

1 Todesopfer nach Unwetter