Österreich ist müde

(25.11.2014) Österreich ist irrsinnig müde! In einer neuen Umfrage, die die Wiener Städtische Versicherung gemeinsam mit netdoktor.at durchgeführt hat, glaubt mehr als die Hälfte der Befragten, nicht ausreichend zu schlafen. Bei Frauen sind es sogar zwei Drittel.

Wenn es ums Einschlafen geht, greifen die Österreicher zu unterschiedlichen Tricks. Christian Kreuzer von der Wiener Städtischen:
“Der Großteil macht gar nichts und wartet einfach ab. Zwei Drittel wählen diese Strategie. Bei den anderen gibt es einen Geschlechterunterschied. Frauen lesen gerne, Männer schauen fern.“

Die wichtigsten Facts der großen Schlafstudie:

Das passiert bei Schlafmangel: Der Großteil (80 %) fühlt sich einfach müde. Es kommt aber auch zu Konzentrationsproblemen (31 %), Kopfschmerzen (18 %) und sogar Kreislaufschwäche (13 %).

Die meisten Österreicher (47 %) brauchen 15 Minuten, um einzuschlafen. Jeder Vierte benötigt 30 Minuten, jeder zehnte sogar eine Stunde.

Jugendlicher attackiert Mann

Wegen eines Handy-Videos

Adria-Meer so warm wie nie

Rekordwerte in Kroatien

Personalengpässe in Spitälern

Patienten von Graz nach Kärnten

Wien: Neue Fahrradstraße!

Planungsstart Herbst

EU: Abtreibung bald Grundrecht

Nach Rückschritt in USA

Wien verschärft Maßnahmen

Im Gesundheitsbereich

Bub (2) stürzt 30 Meter tief!

Bei Wanderung verletzt

Tirol: Grillerexplosion!

2 Männer schwer verletzt