Österreicher wollen Job-Wechsel

laut Umfrage

(04.03.2021) Jobwechsel, warum nicht? Jede fünfte Arbeitnehmerin bzw. jeder fünfte Arbeitnehmer denkt mehrmals pro Woche über einen Jobwechsel nach. 14,5 Prozent sind laut eigenen Angaben intensiv auf Arbeitsplatz-suche. Besonders Junge von 16 bis 29 Jahren, Menschen in Kurzarbeit sowie Beschäftigte in Wien sind zurzeit an einem Jobwechsel interessiert. Fast jeder zweite Befragte erhofft sich davon ein höheres Gehalt, fast ein Drittel will einen krisensichereren Arbeitsplatz.

Trotzdem dämpft die aktuelle Wirtschaftskrise die Bereitschaft der Österreicher, sich nach einem neuen Arbeitgeber umzuschauen. Laut einer Online-Umfrage im Auftrag von karriere.at denkt mehr als jeder zweite Arbeitnehmer, dass derzeit ein sehr schlechter bzw. schlechter Zeitpunkt für einen Jobwechsel sei. Nur jede zehnte der 500 befragten Personen findet den Zeitpunkt günstig.

Von den coronabedingten Kündigungen waren vor allem junge Beschäftigte im Alter von 16 bis 29 Jahren bzw. 30 bis 39 Jahren betroffen. Die Jobsuche während der Krise ist schwierig. "53,2 Prozent der Corona-Arbeitslosen haben seit der Auflösung ihres Arbeitsverhältnisses immer noch keinen neuen Job gefunden", wie karriere.at berichtete.

(fd)

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich