Österreicher wollen Job-Wechsel

laut Umfrage

(04.03.2021) Jobwechsel, warum nicht? Jede fünfte Arbeitnehmerin bzw. jeder fünfte Arbeitnehmer denkt mehrmals pro Woche über einen Jobwechsel nach. 14,5 Prozent sind laut eigenen Angaben intensiv auf Arbeitsplatz-suche. Besonders Junge von 16 bis 29 Jahren, Menschen in Kurzarbeit sowie Beschäftigte in Wien sind zurzeit an einem Jobwechsel interessiert. Fast jeder zweite Befragte erhofft sich davon ein höheres Gehalt, fast ein Drittel will einen krisensichereren Arbeitsplatz.

Trotzdem dämpft die aktuelle Wirtschaftskrise die Bereitschaft der Österreicher, sich nach einem neuen Arbeitgeber umzuschauen. Laut einer Online-Umfrage im Auftrag von karriere.at denkt mehr als jeder zweite Arbeitnehmer, dass derzeit ein sehr schlechter bzw. schlechter Zeitpunkt für einen Jobwechsel sei. Nur jede zehnte der 500 befragten Personen findet den Zeitpunkt günstig.

Von den coronabedingten Kündigungen waren vor allem junge Beschäftigte im Alter von 16 bis 29 Jahren bzw. 30 bis 39 Jahren betroffen. Die Jobsuche während der Krise ist schwierig. "53,2 Prozent der Corona-Arbeitslosen haben seit der Auflösung ihres Arbeitsverhältnisses immer noch keinen neuen Job gefunden", wie karriere.at berichtete.

(fd)

Hotels planen Mai-Öffnung

Kurzurlaub zu Pfingsten?

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag