ÖVP-Ethikrat

Wortwahl war unangemessen!

(15.10.2021) Der ÖVP-Ethikrat hat sich jetzt mit den vor Kurzem veröffentlichten Chatnachrichten von Ex-Kanzler Sebastian Kurz beschäftigt und festgestellt: Die Wortwahl und der mangelnde Respekt war völlig unangemessen und ist abzulehnen. Auch wenn diese Nachrichten nicht öffentlich geäußert wurden, widersprechen diese dennoch dem Verhaltenskodex.

"Alter Depp" und "Arsch"

In den öffentlich gemachten Chats hatte sich Kurz mit Ex-ÖBAG-Chef Thomas Schmid - damals noch Generalsekretär im Finanzministerium – über den damaligen Parteichef Reinhold Mitterlehner unterhalten. Schmid nannte Mitterlehner darin einen „alten Deppen“, Kurz bezeichnete ihn als „Arsch“.

Im Zuge der Hausdurchsuchungen im Umfeld der ÖVP sind auch diese Chat-Nachrichten an die Öffentlichkeit gelangen, was kurz darauf zu einer Regierungskrise in der türkis-grünen Koalition führt.

(makl)

Gesunde Schokolade?

neue schweizer Rezeptur

Streifenmuster verboten

Nike vs. Adidas

Postler liefern ins Vorzimmer

Ab Juli auf Wunsch möglich

Lokal ohne Betriebslizenz

Mallorca: illegale Terrasse

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs