ÖFB: Arnautovic back again

Fußball-Nationalmannschaft steht

(06.11.2023) Dann wird hoffentlich alles gut gehen! Marko Arnautovic steht im 24-Mann-Kader der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft für das letzte EM-Qualifikationsspiel am 16. November in Tallinn gegen Estland und das Testspiel am 21. November im ausverkauften Happel-Stadion gegen Deutschland. Der Inter-Mailand-Legionär fehlte zuletzt wochenlang wegen einer Muskelverletzung, dürfte aber schon am Mittwoch in der Champions League bei Red Bull Salzburg sein Comeback geben.

Auch Phillipp Mwene wurde nominiert, obwohl der Außenverteidiger verletzungsbedingt seit 16. September kein Match absolviert hat. Zudem kehren David Alaba, Michael Gregoritsch, Kevin Danso und Stefan Posch zurück, die allesamt für die Oktober-Partien hatten absagen müssen. Erstmals im Aufgebot scheinen LASK-Goalie Tobias Lawal und Hartberg-Stürmer Maximilian Entrup auf.

Es wird spannend

Dafür setzte Teamchef Ralf Rangnick einige Akteure auf die Abrufliste, die im 28-köpfigen Oktober-Kader noch dabei waren, und zwar Niklas Hedl, Marco Grüll, Junior Adamu, Muhammed Cham, Flavius Daniliuc, Alexander Prass, Dejan Ljubicic und der gegen Estland gesperrte Guido Burgstaller. Patrick Wimmer fällt wegen Sprunggelenksproblemen aus, Karim Onisiwo gab am Freitag seinen ÖFB-Rücktritt bekannt.

(fd/apa)

Österreich's next Generation

Sittsam, fleißig, brav

Mama sticht auf Tochter (4) ein

Wahnsinnstat in Deutschland

Benko heute vor U-Ausschuss

er muss erscheinen

Russland will Grenzen ändern

Wirbel um Ostsee

11-Jährige leblos in Sportbecken

Rettung in letzter Sekunde

Trump: "Sprache Hitlers"

Vorwurf: Nazi-Rhetorik

Horrorflug ab London: 1 Toter

Auch dutzende Verletzte

"9 Plätze, 9 Betonschätze"

Greenpeace kürt Bausünden