ÖFB-Star: Schule in Uganda

Baumgartner will helfen

(24.12.2022) Österreichs Fußball-Teamspieler Christoph Baumgartner hat eine Bildungseinrichtung in Uganda eröffnet. Wie der Hoffenheim-Profi am Freitag auf Instagram schrieb, habe er sich dafür entschieden, über eine private Organisation nachhaltig zu helfen. "Ich habe vor kurzem eine Schule gegründet, in der vor allem junge Frauen eine Ausbildung bekommen, nachdem sie wegen Schwangerschaft die Schule abbrechen mussten oder nicht genug Geld dafür hatten", so Baumgartner.

Er wolle auf ein Thema aufmerksam machen, das leider oft "vergessen" wird. Nämlich die steigende Not von Familien in Afrika. Derzeit werden in der Schule Kurse für Friseurinnen und Schneiderinnen mit 77 Teilnehmerinnen organisiert, berichtete der 23-jährige Niederösterreicher über das Projekt. Weitere Kurse sollen folgen. Er werde auch in Zukunft über konkrete Möglichkeiten informieren, in Afrika zu helfen.

(APA/CD)

Schrecklicher Autounfall

5 junge Menschen tot

Corona: jährliche Impfung

Empfehlung von US-Experten

Salzburg: Mysteriöser Fall!

Polizei bittet um Mithilfe!

Bursche (17) muss in Gefängnis

Hat IS-Videos in Schule gezeigt

Kinder in Weinkeller versteckt!

Mann in Hollabrunn festgenommen

Countdown zur NÖ Landtagswahl!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Sexuelle Belästigung in Zug!

20-Jährige schreit um Hilfe

The Jonas Brothers

Auf dem "Walk of Fame"