Wort des Jahres: Alle Sieger

(06.12.2018) Österreichs Wort des Jahres lautet “Schweigekanzler“. Die Bezeichnung für Bundeskanzler Sebastian Kurz hat sich zum zweiten Mal als Sieger durchgesetzt. Schon 2005 ist der “Schweigekanzler“ Wort des Jahres gewesen. Das Unwort lautet “Datenschutzgrundverordnung“. Der Spruch des Jahres ist das hochemotionale “Frau Minister, was ist mit Ihnen?!“ von Matthias Strolz.

Ein echter Klassiker ist Jugendwort des Jahres geworden, nämlich “Oida“, sagt Wort des Jahres-Initiator Rudolf Muhr:
"Das hat uns doch gewundert, wie eindeutig sich das durchgesetzt hat. Es ist immerhin doch schon ein sehr alter Begriff. Aber gerade für Jugendliche ist es ein universelles Wort mit vielen Bedeutungen.“

Wort des Jahres:

• Platz 1: Schweigekanzler
• Platz 2: Nichtrauchervolksbegehren
• Platz 3: #MeToo

Unwort des Jahres:

• Platz 1: Datenschutzgrundverordnung
• Platz 2: Konzentrierte Unterbringung
• Platz 3: Arbeitszeitflexibilisierung

Jugendwort des Jahres:

• Platz 1: Oida
• Platz 2: Nice
• Platz 3: Bellgadse

Spruch des Jahres:

• “Frau Minister, was ist mit Ihnen?!“

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend

Kleinkind stürzt aus Fenster

Einsatzkräfte verlieren Kampf

Kühlschrank auf Gleisen

Schreck für Zuggäste

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City