Wort des Jahres: Alle Sieger

Woerterbuch

Österreichs Wort des Jahres lautet “Schweigekanzler“. Die Bezeichnung für Bundeskanzler Sebastian Kurz hat sich zum zweiten Mal als Sieger durchgesetzt. Schon 2005 ist der “Schweigekanzler“ Wort des Jahres gewesen. Das Unwort lautet “Datenschutzgrundverordnung“. Der Spruch des Jahres ist das hochemotionale “Frau Minister, was ist mit Ihnen?!“ von Matthias Strolz.

Ein echter Klassiker ist Jugendwort des Jahres geworden, nämlich “Oida“, sagt Wort des Jahres-Initiator Rudolf Muhr:
"Das hat uns doch gewundert, wie eindeutig sich das durchgesetzt hat. Es ist immerhin doch schon ein sehr alter Begriff. Aber gerade für Jugendliche ist es ein universelles Wort mit vielen Bedeutungen.“

Wort des Jahres:

• Platz 1: Schweigekanzler
• Platz 2: Nichtrauchervolksbegehren
• Platz 3: #MeToo

Unwort des Jahres:

• Platz 1: Datenschutzgrundverordnung
• Platz 2: Konzentrierte Unterbringung
• Platz 3: Arbeitszeitflexibilisierung

Jugendwort des Jahres:

• Platz 1: Oida
• Platz 2: Nice
• Platz 3: Bellgadse

Spruch des Jahres:

• “Frau Minister, was ist mit Ihnen?!“

Eltern ernähren Kind vegan

18 Monate alter Sohn stirbt

Kylie Jenner verkauft Firma

Marke für 600 Mio. Dollar

Auto stürzt in kochendes Wasser

Zwei Tote

Skifahren: saftige Preise!

300-Euro-Marke geknackt

Bis zu drei Tage Eiszeit

Wenn’s in der Liebe kracht

Schlag gegen Kinderpornografie

Nacktfotos von eigener Tochter

Unwetter: Bub (3) ausgeflogen

wegen Blinddarmdurchbruch

Lehrerbewertungs-App offline

wegen Hassnachrichten