Olympia 2026: Tirol sagt 'Nein'

(16.10.2017) Tirol sagt "Nein" zu Olympia! Neben der Nationalratswahl hat es gestern in Tirol ja auch eine Volksbefragung über eine mögliche Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2026 gegeben. 53,35 Prozent der Tirolerinnen und Tiroler haben das “Nein“ angekreuzt, die Mehrheit will also keine Bewerbung für das Mega-Ereignis.

Dabei gibt es allerdings große Unterschiede zwischen den Städten und den ländlichen Gemeinden…

Olympia 2026: Tirol sagt Nein 2

In Innsbruck ist die Olympia-Ablehnung besonders groß. Mehr als 67 Prozent haben dagegen gestimmt. Auch Kufstein und Schwaz haben mehrheitlich mit “Nein“ gestimmt.

Ganz anders sieht es in den Ski-Hochburgen aus…

Olympia 2026: Tirol sagt Nein 3

In Kitzbühel sind 56 Prozent für eine Olympia-Bewerbung gewesen, in St. Anton am Arlberg haben sich sogar 85 Prozent der Stimmberechtigten für die Winterspiele ausgesprochen. Dementsprechend groß ist dort die Enttäuschung.

Helmut Mall, Bürgermeister von St. Anton:
“Wir haben eine unglaubliche Chance ausgelassen. Das ist wirklich sehr schade. Das Sportland Tirol hat alles zu bieten, was es für großartige Winterspiele gebraucht hätte. Aber die Entscheidung ist nun mal so ausgefallen, das müssen wir zur Kenntnis nehmen.“

SPÖ: Franz Vranitzky ist tot

+++Achtung+++ Fakenews!

Tempo 30 rettet Leben?

WHO für mehr Sicherheit!

Kinderleichen in Koffern

Verdächtige ausgeliefert

Klima: Urzeit-Viren aufgetaut

Im Labor wieder aktiviert

Viele Babys mit RSV im Spital

Lockdowns und Pandemie schuld?

WM: Mutiger Katar Flitzer

Mario Ferri ist wieder frei!

2-Jährige stürzt aus Fenster

Linz: Freispruch für Mutter

A1 Telekom mit Warnstreik

KV-Verhandlungen stocken