OMG: Kinder-Puppen für Pädophile

(06.07.2016) Sexpüppchen für Kinderschänder! Ein Riesenaufschrei geht durchs Netz. Eine japanische Firma verdient ihr Geld tatsächlich mit Kinderpuppen für Pädophile. Die Puppen sind extrem detailgetreu, haben einen unschuldigen Blick, weiche Haut und ausgeprägte Geschlechtsmerkmale. Sie sind Kindern im Alter zwischen 5 und 12 Jahren nachempfunden.

Der Firmenchef rechtfertigt den Verkauf damit, dass man Menschen helfen möchte, ihren Fetisch legal ausleben zu können. Zudem könne man eventuell - dank der Puppen - Übergriffe auf echte Kinder verhindern.

Blödsinn, sagen heimische Experten. Kinder- und Jugendanwalt Ercan Nik Nafs ist fassungslos:
“Mir fehlen einfach die Worte. Hier muss die japanische Regierung eingreifen, so etwas muss verboten werden. Viele Täter werden durch diese Puppen doch erst recht angeregt.“

Weihnachtsshopping: Jetzt!

Geschenke rar und teuer

Impfstoff aus Österreich?

Valneva auf gutem Weg

Ausreisekontrollen in Salzburg

Hohe Zahlen in drei Gemeinden

U-Ausschuss gegen ÖVP

Kein Einspruch von Grünen

Insektenburger im Angebot

Klimafreundliche Alternative

Mutter fällt mit Baby in Schacht

Sie war abgelenkt am Handy!

Sex-Bakterien bedrohen Koalas

Impfkampagne wurde gestartet

Sprit: Bald 2 Euro pro Liter?

ARBÖ: "Preise steigen noch"