OMG: Python verschlingt Menschen

(29.03.2017) Eine Riesenschlange verschlingt einen erwachsenen Menschen! Es klingt wie ein Horrormärchen, soll so aber tatsächlich in Indonesien passiert sein. Ein mehr als 4 Meter langer Netzpython soll einen 25-jährigen Erntearbeiter von hinten überrascht, getötet und anschließend verschlungen haben.

Tagelang hat man nach dem verschwundenen Mann gesucht, dann hat man die Schlange mit den ungewöhnlichen Ausbuchtungen entdeckt. Der Python soll dann getötet und aufgeschnitten worden sein. In der Schlange hat man die Leiche des Mannes entdeckt, der Tote soll sogar noch seine Gummistiefel angehabt haben.

Dass Menschen zur Beute von Riesenschlangen werden, sei zwar äußerst selten, aber durchaus möglich. Man hat gegen einen Netzpython jedenfalls keine Chance, sagt Schlangenexpertin Helga Happ vom Reptilienzoo Klagenfurt:
“Die Schlange stößt blitzartig zu, umschlingt ihr Opfer im Bruchteil einer Sekunde und zieht immer fester zu. Der Mensch wird dabei regelrecht erdrückt. Und im Anschluss verschlingt sie die Beute. Wenn der Python sehr hungrig gewesen ist, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass auch ein erwachsener Mann zum Opfer wird.“

ACHTUNG: Unten geht's zum (verstörenden) Video!

Schnee: 3400 Haushalte ohne Strom

Wintereinbruch im April

Lizenz für Pitbull und Co?

Nach tödlicher Hundeattacke

Ärzte: "Mehr Gratisimpfungen"

Derzeit zu viele Impflücken

GB: Asylpakt mit Ruanda

"Sicherer Drittstaat"

Geld: Jeder 3. Haushalt kämpft

Kostenexplosion setzt uns zu

CoV-Telegram-Netzwerk aktiv

Immer noch Verschwörungstheorien

Vergiftung: 6 Personen im Spital

Polizei ermittelt

Hilton: Instagrampremiere

Paris zeigt erstmals Tochter