OMG: Stacheldrahtfallen für Radler

(30.08.2017) Warnung an alle Radfahrer vor völlig durchgeknallten Fallenstellern! In Wien und Innsbruck haben Unbekannte jetzt beliebte Mountainbike-Trails sabotiert – und zwar mit Nagelbrettern und Drahtfallen. Im Wienerwald ist auf einer Mountainbike-Strecke ein Draht auf Brusthöhe gespannt worden. Wäre ein Radler hier zu Sturz gekommen, wäre er in ausgelegtem Stacheldraht gelandet.

Und in Innsbruck hat ein Irrer auf einem legalen Trail ein Nagelbrett versteckt. Zudem werden Baumstämme und dicke Äste direkt hinter Kurven platziert – es ist wirklich lebensgefährlich. Vor allem für Unerfahrene, die jetzt im Spätsommer mal so einen Mountainbike-Trail ausprobieren wollen, sagt Patrick Meraner von der Mountainbike Initiative Tirol:
“Es ist für jeden Biker enorm gefährlich, aber Unerfahrene wissen ja in so einer Situation oft überhaupt nicht, wie sie reagieren sollen. Ein Riesenglück, dass bis jetzt nichts Schlimmes passiert ist. Ich will mir nicht vorstellen, was passiert, wenn jemand mit vollem Tempo in so eine Falle fährt.“

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss