One Billion Rising

Gewalt an Frauen im Fokus

(14.02.2023) Heute ist nicht nur Valentinstag, sondern auch der Jahrestag von "One Billion Rising"!

Die Kampagne setzt sich gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen und für deren Gleichstellung ein. Weltweit werden sich Frauen versammeln, um dafür zu protestieren. Aktuelle Zahlen zeigen, dass das Thema Gewalt an Frauen leider noch immer ein sehr großes ist.

Alleine im Jahr 2023 werden in Österreich bisher fünf Frauen Opfer brutalster Gewalt und verlieren ihr Leben. In Wien versucht ein Mann im Darknet einen Killer zu engagieren, um seine Ex-Partnerin ermorden zu lassen - er kann nach Ermittlungen von FBI und der Polizei festgenommen werden.

Auch erschreckend: Laut einer Studie ist jede vierte Frau hierzulande schon Opfer von Gewalt geworden. Oftmals lassen sich die Anzeichen für viele dabei im Vorfeld nicht erkennen. Wie Frauenring-Vorsitzende Klaudia Frieben im kronehit-Interview sagt, können schon Dinge wie Handy-Kontrollen, oder Geld-Entzug durch den Mann Frühwarnzeichen sein. Betroffene Frauen sollen sich am besten schon frühzeitig Hilfe suchen. Das kannst du zum Beispiel hier tun:

Frauenhelpline gegen Gewalt 0800 222 555

24-Stunden-Frauennotruf Wien: 01 71719

Hilfe findest du auch in einem der 30 Frauenhäuser in Österreich

Frauenring-Vorsitzende Klaudia Frieben hat aber auch eine klare Botschaft an die Politik: Es braucht endlich vernünftige Maßnahmen, vor allem auch um Frauen ökonomisch abzusichern.

(FJ)

Angeklagt wegen Fahren ohne Schein

Fährt mit Auto bei Anhörung

Alkolenker crasht in McDonalds

ohne Führerschein

52kg Trüffel beschlagnahmt

Flgh Wien: Trüffel müffelt

Hundeattacke auf 7-Jährige

Stmk: Kind schwer verletzt

80.000 Euro Strafe

Familie sammelte Muscheln

Royals: Kate gesichtet

60 Tage Medienpause

Extremwetter mit 52,3 Grad

Hitzerekord in Indien

Prominentes Familienglück

Harry Potter-Star gesichtet