Online-Shopping: Wann zuschlagen?

(12.03.2015) Heute gekauft, morgen wird’s billiger! Preisschwankungen beim Online-Shopping bilden wir uns nicht nur ein. Allein der Online-Riese Amazon nimmt pro Tag bis zu drei Millionen Preisänderungen vor. Manche Händler haben innerhalb einer Woche Preissprünge von bis zu 240 Prozent, sagt eine aktuelle Studie des Online-Dienstes Spottster.com. Der Dienst beobachtet über 100 Millionen Preise bei mehr als 1400 Händlern und schlägt Alarm, wenn das gewünschte Produkt des Users am billigsten ist.

Der Ärger der User ist groß: Die einen kaufen zu früh, die anderen verpassen den Top-Preis. Spottster-Chefin Freya Oehle:
“Generell sollte man niemals am Wochenende kaufen. Samstag und Sonntag gibt es keine Schnäppchen, bei keinem der von uns beobachteten Produkte. Im Schnitt kauft man Mitte der Woche am billigsten, das gilt aber nicht für alle Bereiche.“

Wann kaufe ich was? Die Wochentage im Überblick:

• Montag: Alles ist möglich! Gerade nach dem Wochenende tut sich bei den Preisen einiges. Keine klare Kaufempfehlung für bestimmte Produkte.

• Dienstag: Einrichtung! Auf der Suche nach neuen Möbeln oder Innen-Deko? Dann solltest du am Dienstag zuschlagen. Da sind die Preise dafür tendenziell am billigsten.

• Mittwoch: Elektronik! Auf der Suche nach einem neuen Smartphone, Tablet oder Fernseher? Dann schlag an diesem Tag zu.

• Donnerstag: Mode und Schuhe! Kleider, Shirts, Hosen, Schuhe, Taschen…Ladies, haltet am Donnerstag eure Kreditkarte bereit.

• Freitag: Beauty! Kosmetik- und Schminkprodukte sind tatsächlich knapp vorm Wochenende am billigsten. Also liebe Frauen, die Kreditkarte wird auch nach dem Mode-Donnerstag gebraucht.

• Samstag und Sonntag: NICHT KAUFEN! Unter der Woche ist es einfach billiger.

Rettung aus überhitztem Auto

Hund in kritischem Zustand

Ehrenbürger Clooney

George packt an nach Unwetter

Sauber oder Saubär?

Kutcher packt aus.

TikTok sperrt Profile

Fakt: Hunderte Seiten entfernt

Mordfall Leonie

Verhaftung in London

Protestmarsch gegen Activision

Sexismus in der Gaming-Branche

Baggerfahrer rastet aus

Wohnungen in Trümmern

Flughafen Verschärfungen

PCR verpflichtend