OÖ: Brutalo Krampuslauf

10-Jährigem das Bein gebrochen

(22.11.2022) Krampusläufe sollen doch Spaß machen und nicht in Gewaltexzessen enden, oder? Eltern eines Zehnjährigen haben bei der Polizei eine Gruppe angezeigt, die bei einem Krampuslauf in Braunau ihren Sohn verletzt haben soll. Die "Krone Zeitung" berichtete, dass Mitglieder einer Gruppe aus Ruhpolding (Bayern) an Absperrgittern herumgerissen haben sollen.

Eines der Gitter traf offenbar den Buben und dessen Mittelfußknochen brach. Die Polizei bestätigte die Anzeige der Eltern, die Ermittlungen waren am Dienstag noch am Laufen.

(fd/apa)

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna