OÖ: Tödlicher Autounfall

Junger Mann (22) muss sterben

(04.04.2024) Es ist immer tragisch, wenn ein Mensch stirbt, besonders tragisch, ist es, je jünger die Person ist. Heute hat die Straße wieder ein viel zu junges Opfer gefordert. Ein 22-Jähriger ist bei einem Verkehrsunfall in Heiligenberg (Bezirk Grieskirchen) tödlich verletzt worden. Der Mann war auf einer Kreuzung mit einem anderen Fahrzeug kollidiert und aus dem Wagen geschleudert worden, berichtete die Polizei.

Wie ist das passiert?

Ein 36-Jähriger war gegen 6.50 Uhr auf der Leithenbachstraße in Richtung Waizenkirchen unterwegs. Gleichzeitig wollte der 22-Jährige von einem Güterweg auf die Straße einbiegen. An der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß der zwei Firmenfahrzeuge, die beide in ein Feld geschleudert wurden. Nachkommende Verkehrsteilnehmer leisteten Erste Hilfe, der 22-Jährige war aber nicht mehr zu retten. Der andere Lenker wurde verletzt ins Spital eingeliefert.

(fd/apa)

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen