OÖ: Bursche von Zug erfasst!

(02.02.2017) Zu laute Musik in seinen Kopfhörern wird einem 20-jährigen Burschen aus Oberösterreich zum Verhängnis! Beim Überqueren von Bahn-Gleisen in Helpfau-Uttendorf hört der junge Mann gerade sehr laut seinen Lieblingssong. Ein Zug nähert sich. Der Lokführer setzt Warnsignale ab, doch der 20-Jährige aus Braunau hört sie nicht. Trotz Notbremsung kommt es zum Crash.

Jasmin Gaderer von der Oberösterreich-Krone:
"Der Zug schleudert den Jungen seitlich in die angrenzende Wiese. Glücklicherweise war der Zug nicht mehr so schnell unterwegs und hatte nur mehr 40 Stundenkilometer. Deshalb hat der Bursche den Unfall überlebt und wurde schwer verletzt ins UKH Salzburg eingeliefert."

Die ganze Story liest du auch in der heutigen Oberösterreich-Krone und auf krone.at.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden