OÖ: Großer Bauernhofbrand

(13.07.2018) Schreckliche Szenen gestern in Oberösterreich. In Vöcklamarkt im Bezirk Vöcklabruck ist ein Bauernhof in Vollbrand gestanden. Flammen haben meterweit in die Höhe geschlagen, dicker Rauch ist aufgestiegen. 20 Feuerwehren waren im Einsatz. Menschen dürften zum Glück nicht verletzt worden sein, zudem können rund 70 Tiere gerettet werden, vier Rinder verenden jedoch bei dem Großbrand.

Das Feuer dürfte wohl aufgrund eines technischen Defekts im Wirtschaftsgebäude ausgebrochen sein, sagt Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
"Der Wirtschaftstrakt ist praktisch der Dachboden über dem Stall, in dem sich etwa 74 Rinder befunden haben. Leider wurde der Brand erst relativ spät entdeckt, weshalb das Wasser im Löschteich nicht ausgereicht hatte. Das ist auch der Grund, warum so viele Feuerwehren im Einsatz waren, die eine ziemlich lange Löschleitung legen mussten. "

Laut Polizei wurden das Wohn- und Wirtschaftsgebäude des Bauernhofes schwer beschädigt. Die ganze Story checkst du dir in der heutigen Oberösterreich Krone und auf krone.at.

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter

Kleinkind bei Unfall verletzt

Notarzthubschrauber im Einsatz

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"