OÖ: Lamas als Hirtenhunde

Spuckende Bodyguards für Schafe

(23.10.2020) Lamas als Bodyguards für Schafherden! Diese zunächst schräg klingende Idee wird derzeit in Oberösterreich heiß diskutiert. Dort fordern die Almbauern nämlich den Abschuss von Wölfen. Mehrfach soll es heuer zu Wolfsrissen gekommen sein, den Landwirten reicht es. Da der Wolf aber eine geschützte Tierart ist, wird nach Alternativen gesucht. Tierschützer schlagen jetzt vor, Lamas als Hirtenhunde einzusetzen.

Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
“Die sollen dann die umherstreifenden Wölfe vertreiben und die Schafherden so beschützen.“

Erfahrungen aus anderen Ländern zeigen, dass das tatsächlich funktioniert. Lamas reagieren demnach auf einzelne Wölfe ziemlich aggressiv und attackieren die Raubtiere sogar.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg