OÖ: Raser mit 143km/h gestoppt!

(31.03.2017) Lächerlich! Das sagt ein Auto-Raser, der in Wels mehr als doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs war. Der 20-Jährige wird von einer Motorradstreife bemerkt, als er mit 143 Sachen durch die Tempo-70-Zone brettert. Die Polizei kann ihn nicht sofort stoppen. Erst in Marchtrenk wird der Raser eingeholt.

Markus Schütz von der Oberösterreich-Krone:
"Er hat den Polizisten dann mitgeteilt, dass er das ganz normal findet und er auch öfters mit der doppelten Geschwindigkeit unterwegs ist. Dann hat er gemeint, es ist doch lächerlich, dass sie ihn aufhalten. Der Führerschein wurde ihm abgenommen und die Weiterfahrt untersagt."

Die ganze Story liest du in der heutigen Oberösterreich-KRONE und auf krone.at

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los