OÖ: Sänger wird zum Lebensretter!

(02.08.2014) Ein junger Band-Frontmann ist am Freitag in Oberösterreich zum Lebensretter geworden und dabei fast selbst ums Leben gekommen! Der 24-jährige Mühlviertler ist mit seinen Bandkollegen am Donauufer. Sie bemerken einen Kajakfahrer, der erfolglos versucht, in der hochwasserführenden Donau gegen die Strömung zu paddeln. Plötzlich kentert der 68-Jährige. Mit letzter Kraft gelingt es ihm, sich an einem Schiffsseil festzuklammern. Der Sänger zögert nicht lange und springt ins Wasser. Eine Rettung in letzter Sekunde.

Im KRONEHIT-Interview sagt Lebensretter Christoph Bernecker:
"Der Mann war in einem Schockzustand und hat nicht mehr viel Kraft gehabt, weil er ja schon gegen die Strömung gepaddelt war. Wenn ich ihn nicht gehalten hätte, hätte er es wohl nicht geschafft. Nachdem meine Freunde ihn rausgezogen haben, ist mir die Kraft dann auch ausgegangen. Sie haben mich dann auch gleich rausgeholt. Ich hätte es keine Minute länger ausgehalten."

Sowohl der Retter als auch der 68-Jährigen Kajakfahrer haben den Vorfall unverletzt überstanden.

Bär ist komplett high

Von halluzinogenem Honig

Kogler: Keine Neuwahlen

Gegen Spekulationen über Ampel

Schule: Zoff um CoV-Regeln

Zeit für Lösungen drängt

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen