OÖ verschärft Cov-Maßnahmen

FFP2-Maskenpflicht ausgeweitet

(26.10.2021) Wegen der steigenden Corona-Zahlen verschärft das Land Oberösterreich die Corona-Maßnahmen. Ab Freitag, 29. Oktober, gilt für Kundinnen und Kunden in allen Geschäften, Einkaufszentren und Kultureinrichtungen wie Museen und Bibliotheken eine FFP2-Maskenpflicht. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird per 1. November die 3G-Regel nach der Bundesvorgabe in Kraft treten, wie die Landeskorrespondenz am Dienstag informierte.

Landeskrisenstab

Angesichts der steigenden Infektionszahlen hatten Montagabend Politik und Experten des Landeskrisenstabs getagt, um über zusätzliche Schutzmaßnahmen zu beraten. Oberstes Ziel sei die Verhinderung von Lockdowns und Schließungen von Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, hieß es. Die bisher schon für das Tragen einer FFP2-Maske gültigen Ausnahmen gelten auch für die neue oberösterreichische Verordnung, die bis auf weiteres gilt.

Hohe Corona-Zahlen

Am Montag verzeichnete Oberösterreich mehr als 7.000 aktiv nachweisbare Infektionen, fast 12.000 Menschen befanden sich in Quarantäne. Die 7-Tages-Inzidenz lag bei 388 pro 100.000 Einwohnern. 204 Covid-19-Spitalspatienten waren stationär auf Normalbetten in Behandlung, und 37 auf den Intensivstationen.

"Der Schutz der Gesundheit aller Oberösterreicherinnen und Oberösterreich steht an oberster Stelle", erklärte Gesundheitsreferentin LHStv. Christine Haberlander (ÖVP). Die zusätzlichen Maßnahmen seien ein Resultat von steigenden Infektionszahlen und einer nicht ausreichend hohen Impfrate. Mit der Schutzimpfung gebe es die wirksamste Möglichkeit, sich und andere auch weiterhin zu schützen, appellierte sie an die Bevölkerung.

Ausreisekontrollen

Bereits seit der Nacht auf Dienstag sind Ausreisekontrollen im Bezirk Braunau in Kraft. Denn am Montag war im Bundesland der für den Hochinzidenzerlass des Bundes maßgebliche Schwellenwert von 34 mit Corona-Patienten belegten Intensivbetten überschritten worden. Auch die Bezirke Gmunden und Freistadt könnten demnächst auf ähnliche Maßnahmen zusteuern.

(apa/makl)

Omikron: Infizierter im Zug

Positiver fährt von DE nach Tirol

Impfpflicht: Experten-Gipfel

FPÖ fordert VfGH Eilverfahren

Kinderporno: Pfarrer beurlaubt

Staatsanwaltschaft ermittelt

Adeliger oder Betrüger?

Festnahme: Geschädigte gesucht

Kündigen 150 Lehrer?

VBG: Protest gegen Impfpflicht

Testpflicht in Kindergärten?

"Schleckertests für alle"

Hühner-Nugget-Test: Traurig

Nur 2 von 12 aus Österreich

Impfung bewahrt vor Spital

Ages-Daten: zu 95% geschützt