Ordnungsfimmel in Österreich

Sogar Teppichfransen wichtig

(26.04.2021) Die Österreicher haben es daheim gerne richtig ordentlich. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von “ImmoScout24.at“. Rund 60 Prozent der Befragten geben an, dass sie Geschirr und Besteck immer nach einem bestimmten System in die Schränke und Laden räumen. Immerhin jeder Vierte legt sogar seine Shirts und Hosen Kante an Kante übereinander in den Schrank. Ebenso viele ordnen die Kleidungsstücke im Kasten streng nach Farbe.

Bei manchen geht der Ordnungsfimmel dann aber schon teilweise ins Extreme. ImmoScout24-Sprecherin Magdalena Lechner:
“12 Prozent der Befragten geben an, dass die Teppichfransen alle gerade nach vorne liegen müssen. Und 2 Prozent haben angegeben, dass sie sogar die Zigarettenstummeln im Aschenbecher ordnen.“

(mc)

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl

Kein Eis-Verkauf nach null Uhr

Verbot in Mailand