Ordnungsfimmel in Österreich

Sogar Teppichfransen wichtig

(26.04.2021) Die Österreicher haben es daheim gerne richtig ordentlich. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von “ImmoScout24.at“. Rund 60 Prozent der Befragten geben an, dass sie Geschirr und Besteck immer nach einem bestimmten System in die Schränke und Laden räumen. Immerhin jeder Vierte legt sogar seine Shirts und Hosen Kante an Kante übereinander in den Schrank. Ebenso viele ordnen die Kleidungsstücke im Kasten streng nach Farbe.

Bei manchen geht der Ordnungsfimmel dann aber schon teilweise ins Extreme. ImmoScout24-Sprecherin Magdalena Lechner:
“12 Prozent der Befragten geben an, dass die Teppichfransen alle gerade nach vorne liegen müssen. Und 2 Prozent haben angegeben, dass sie sogar die Zigarettenstummeln im Aschenbecher ordnen.“

(mc)

Handels KV steht mit 8,67 %

Kein Streik nötig!

SPÖ: Franz Vranitzky ist tot

+++Achtung+++ Fakenews!

Tempo 30 rettet Leben?

WHO für mehr Sicherheit!

Kinderleichen in Koffern

Verdächtige ausgeliefert

Klima: Urzeit-Viren aufgetaut

Im Labor wieder aktiviert

Viele Babys mit RSV im Spital

Lockdowns und Pandemie schuld?

WM: Mutiger Katar Flitzer

Mario Ferri ist wieder frei!

2-Jährige stürzt aus Fenster

Linz: Freispruch für Mutter