Orii: Telefonieren per Finger

(13.08.2017) Telefonieren wir schon bald nur noch über unsere Finger? Kein Scherz – das Team von Origami Labs aus Hongkong hat einen smarten Ring entwickelt, der die Hand zum Telefonhörer macht. Die ersten Ringe sollen Anfang 2018 ausgeliefert werden. Es ist ein Akku verbaut, der 40 Stunden Stand-by und 1,5 Stunden Gesprächszeit bieten soll.

Der Orii wird dabei mit dem Handy über Bluetooth 4.0 gekoppelt.

Origami Labs CEO Kevin Johan Wong sagt in einem Produkt-Video:
"Orii nutzt die Knochenleitung. Es überträgt dabei Sprache als Vibration über die Finger und den Schädelknochen. So kannst du über deinen Finger hören und mit dem Gesprächspartner reden. Mein Favorit: Übersetzungen, auch diese sind durch einen Sprachassistenten möglich."

So sei es möglich, selbst in lauten Umgebungen problemlos zu telefonieren. Der smarte Ring soll auch sehbeeinträchtigten Menschen das Kommunizieren erleichtern.

CoV-Krise trifft Frauen härter

Mehr Arbeitslosigkeit & Stress

Impf-Charge eingezogen

Nach Todesfall in NÖ

Versicherungssitz gestürmt

Wilde Szenen bei Corona-Demo

Gold für Lamparter/Greiderer

ÖSV-Duo gewinnt Team-Sprint

Krankenschwester verstirbt

Nach AstraZeneca-Impfung

Schwebendes Schiff gesichtet!

Foto gibt Rätsel auf

Basketball-Star jetzt Wrestler!

Shaquille O'Neill dreht auf!

Corona-Impfung für Affen

Im San Diego Zoo in Kalifornien