Ostern: Käfigeier versteckt?

(17.04.2014) In Österreich gibt es immer noch Käfigeier. Darauf machen Tierschützer kurz vor Ostern aufmerksam. Während der Feiertage konsumieren die Österreicher nämlich rund 50 Millionen Eier. Obwohl die Käfighaltung bei uns bereits seit 2009 verboten ist, warnen Tierschützer: Auf Fertigprodukten ist nach wie vor nicht gekennzeichnet, woher die Eier stammen. Möglicherweise sind es Käfigeier.

Indra Kley vom Verein „Vier Pfoten“:
“Auch fertig gekochte und gefärbte Eier sind im Grunde verarbeitete Produkte. Auch hier sollte man aufpassen. Einzelne Ostereier könnten in Wahrheit also Käfigeier sein. Daher auf Nummer sicher gehen, die Eier frisch kaufen und selbst kochen und färben.“

Mann von Müllwagen getötet

90-Jähriger wurde überrollt

Adele zeigt neue Figur

Sängerin hat 45kg weniger

Pferd fast zu Tode gefüttert

von Urlaubern

Randale im Urlaubsflieger

Prügel für Maskenverweigerer

Frau gebar Baby am Strand

Schwangerschaft nicht bemerkt

Dauerregen: Feuerwehr gewarnt

100 Liter und mehr pro m²

Handel: Bonus & Maskenpause?

Supermarkt-Angestellte leiden

Freibäder drohen mit Schließung

Besucher seien zu unvorsichtig