Pakete per U-Bahn zustellen

Coole Idee aus Deutschland

(18.02.2020) Wie kommt dein Packerl am besten, schnellsten und klimafreundlichsten zu dir? Mit der U-Bahn! Der deutsche Verkehrsminister präsentiert eine kreative Idee: Wenn es nach Andreas Scheuer geht, sollen künftig Pakete per U-Bahn in den Städten verteilt werden. In den verschiedenen Stadtteilen können sie dann in sogenannten Mikro-Hubs gelagert und am nächsten Tag von den Zustellern etwa mit Elektrofahrrädern zu den Empfängern weitergeliefert werden. Diese Maßnahme soll vor allem die Anzahl der Lieferfahrzeuge reduzieren und somit den Stadtverkehr und das Klima entlasten.

Positive Reaktion

Stefan Kühn, Verkehrssprecher der deutschen Grünen: "Positiv ist, dass ich natürlich eine vorhandene Infrastruktur habe, die ich nutzen kann. Ich muss keine neue bauen, das ist kostengünstiger. Und natürlich ist die U-Bahn, weil sie elektrisch fährt, auch klimafreundlich. Das würde natürlich dafür sprechen, so etwas einmal zu versuchen."

Schweigen oder Gefängnis

das Wort Coronavirus verboten

Fauxpas macht Wienerin reich

Solo-Sechser für Pensionistin

Hilfefonds für Sportvereine

Hoffnung für Olympioniken

100.000 Schutzmasken/Tag

made in VLBG

Nach 5 Partys in Haft

Corona-Maßnahmen ignoriert

Daheim: Belastung für Augen

Viel zu viel Bildschirmzeit

Wird Pickerl-Frist verlängert?

Notbetrieb in Werkstätten

VLBG: Quarantäne aufgehoben

Ab Morgen gültig