Pandemie = Jobwechselwunsch

Phänomen "Covid-Klarheit"

(19.01.2022) Immer mehr Österreicher denken an einen Jobwechsel! Das zeigt ein aktueller Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation. Demnach macht die Corona-Pandemie immer mehr Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unzufrieden. Die Forscher nennen das Phänomen “Covid-Klarheit“. Durch die Pandemie sind wir aus unserem gewohnten Alltag herausgerissen worden. Vielen ist dadurch klar geworden, dass ihr Job sie nicht erfüllt, andere ärgern sich über zu wenig Anerkennung.

Aber soll man jetzt deswegen tatsächlich kündigen, oder beruhigt sich das Ganze nach der Pandemie? Jobberater Werner Hammerl von bewerbungsberatung.at:
"Wenn mir jetzt klar wird, dass ich beruflich unzufrieden bin, dann sollte ich mich auch nach Alternativen umsehen. Das bedeutet nicht, dass ich meinen Job sofort hinschmeißen soll. Aber ich sollte mich umsehen und wenn sich eine Alternative auftut, dann kann ich entscheiden, ob ich mich dieser neuen beruflichen Herausforderung stellen möchte."

(mc)

Schüler versprüht Pfefferspray

Sieben Kinder verletzt

ÖGK warnt vor Phishing-Mails

Achtung, Betrug!

Test: Sonnenschutz fürs Gesicht

Mängel bei 5 von 13 Produkten

Nestlé: Zucker in Babynahrung?

"Macht Babys zuckersüchtig"

Salzburg fix bei Club-WM

Bayern, Real, Chelsea und Co

Blogger lässt Baby verhungern!

Sonne und Rohkost reichen?

41 Stunden Woche!

Arbeiten wir zu wenig?

Tödliche Bissattacke in Naarn

Kein Hunde- und Rasseverbot